Seite 6

Neues Schwallblech (in Fahrtrichtung hinten)

Während der ganzen Motor-Anpaßerei, nahm ich noch eine Rahmenverstärkung vor. Der Seven-Rahmen ist, im vorderen Bereich, nicht gerade die Steifigkeit in Person. Die Idee, ihn zu verstärken, stammt von Ralf B.. Da mein rush nun motorlos war, stand einer Versteifung nichts im Wege. Allerdings mußten die Zusatzstreben herausnehmbar sein, damit das Triebwerk noch montierbar bleibt. Auf dem Foto könnt Ihr die Lösung sehen. Nach dem Herausnehmen der Schrauben, lassen sich die Hülsen nach innen schieben und die Strebe herausnehmen. ACHTUNG: Die Hülsen sollten stark mit Fett eingeschmiert werden, sonst gehen sie nach einem Jahr bestimmt nicht mehr heraus :-)

Rechte Strebe Linke Strebe

mehr Infos

RS Motor an seinem Platz

Eine kleine Überraschung hilt der Motor, beim ersten Anlaßversuch, noch für mich bereit. Er drehte leicht durch, als ob er keine Zündkerzen drin hätte. Was soll ich sagen, die Steuerzeiten waren verstellt und alle 8 Einlaßventile krumm. (Irgend ein Depp hat herumgepfuscht: wahrscheinlich Sportnockenwellen ausgebaut!). Derjenige, der mir den Motor verkauft hat, kommt als Schuldiger eher nicht in Frage.....Wie auch immer.......:((

In der Zeit vom 26.01.99 bis zum 30.01.99 20.30 Uhr brachte ich auch diesen Motor zum Laufen, wenn auch der erste Test noch ohne Kühlwasser und Krümmer vonstatten gehen mußte.  :-))

Nun, da meine Geschichte im Seven Magazin veröffentlicht wurde, möchte ich Euch diese nicht länger vorenthalten:

Hier gehts zur Pannengeschichte Teil 2

Am 01.04.99 konnte ich endlich den neuen Krümmer, samt Kat und Sidepipe beim Autohaus Gorgus abholen. Wobei ich betonen muß, daß nicht Achim Gorgus, sondern sein Lieferant, an dieser grausamen Wartezeit schuld ist.

nächste Seite