Seite 31

Im Februar 2014 fertigte ich mir neue Rückleuchten-Gehäuse, die sich von RCB, Donkervoort, HKT, etc. abheben sollten. Deswegen mußte ich mir neue Kotflügel herstellen. Nachfolgend ein paar Bilder bei der Montage der Gehäuse:

Die Oberkante des Gehäuses ist horizontal auszurichten:

Anriß der Silhouette:

Ca. 5mm kleiner Ausschneiden und den Rand kräftig anrauhen:

Hohlkehle mit Sikaflex 252 und ab zum Lackierer:

Innenseite mit den Hella-Leuchten! Die Gläser sind eingeklebt!


Ende des Sommers 2014 ließ der Anlasser immer mehr nach, so daß ich ihn im Oktober heraus nahm und zerlegte. Ursache waren die abgenutzten Kohlen. Diese sind auf einem Ring untergebracht, den ich komplett ausgewechselt habe. Anhand der Nummer wurde ich bei www.anlasser-teile.de fündig! Dort gibt es für fast alle Typen Ersatzteile. In dem Zug, habe ich dann den Anker auf die Drehbank gespannt und den Kollektor überdreht. Danach muß man mit einer Dreikantfeile alle Übergänge entgraten und säubern. Alle Getriebeteile, sowie die Lager wurden gereinigt und neu gefettet. Zum Schluß habe ich noch den Magnetschalter/Ausrückmagnet zerlegt gereinigt und auch wieder ganz dünn gefettet (Molybdänfett). So habe ich den Anlasser für € 20,- gerettet!

Das ganze Jahr 2015 bin ich den Seven nur gefahren. Lediglich neue Reifen wurden fällig. Ich entschied mich für die Yokohama AD08R. Eine sehr gute Wahl, wie sich herausstellte, da ich ein breites Einsatzgebiet wollte! Dieser Reifen kommt auch mit Regen bei wirklich niedrigen Temperaturen zurecht. Ein eindrucksvoller Beweis war die Überquerung des Hahntennjochs im Oktober, auf dem Weg nach Südtirol. Kaum über Null Grad, die Bergspitzen weiß und immer ausreichend Grip!

weiter........