Seite 25

So, die Anpaß- und Entwicklungsarbeiten am neuen Instrumentenkasten, dem Scheibenrahmen und der Scheibe gehen dem Ende entgegen.

Nachfolgend ein paar Impressionen:

02.02.09: Auch wenn mir sehr wenig Entwicklungszeit für den Seven bleibt, geht es in kleinen Schritten vorwärts!

Leider liegen meine eigenen neuen Carbonscheinwerfer noch immer neben dem Seven, aber bei Gelegenheit werden sie montiert.

Anfang Januar habe ich den neuen I-Kasten-Prototypen montiert:

Dann wurde mein Seven von der Firma Wilbers abgehohlt. Ich haben ihn zum Vermessen und zur Fahrwerksherstellung zur Verfügung gestellt. Nach Rücksprache habe ich mich dann für die einfache Dämpfervariante entschieden! Diese in der Ausführung Black-Line, damit ich endlich die unpassenen blauen Federn los bin! Diese Dämpfer haben nur eine Zugstufeneinstellung, die aber zu 20% auch die Druckstufe mit beeinflußt.  Alles zusammen wurde mir dann ca. 1 1/2 Wochen nach der Abholung wieder gebracht. Die Wilbersleute haben sich für diesen Service einen neuen geschlossenen Autotransportanhänger gegönnt. Was ich sofort feststellen konnte war das feinfühlige Ansprechverhalten der Federbeine, was an einem extrem niedrigen Losbrechmoment der Kolben/Dichtungen liegt. Ich bin schon wahnsinnig gespannt auf die erste Probefahrt und werde natürlich berichten.................

Nun geht es fleißig weiter mit der Erstellung der Tür-Urmodelle:

Zuerst galt es die Grundform zu finden und zwar eine, die nicht irgendwo abgekupfert ist, sondern etwas "Neues"!

Nun habe ich mit einem guten Sevenfreund (Danke Dieter!) das Design zur Schaffung der Ellbogenfreiheit festgelegt und unsere Ideen in Blech verwandelt:

Ab jetzt darf gespachtelt werden.................

nächste Seite